Sammy Schu
Deutscher Meister der Herren im Sommerbiathlon Massenstart
Bei seiner zweiten Teilnahme an einer Deutschen Meisterschaft im
Sommerbiathlon hat Sammy seinen ersten Titel gewonnen. Am ersten Tag der
Meisterschaft zeigte er bereits seine überragenden Fähigkeiten im Laufen.
Beim Sprint ging er nach einem fehlerlosen Schießen im liegenden Anschlag
zunächst in Führung und baute seine Vorsprung auf der zweiten Laufrunde
weiter aus. Leider lief es beim stehenden Anschlag nicht so gut, vier Scheiben
blieben stehen. Auf der Abschlussrunde gab er dann nochmal alles. Leider
fehlten ihm dann zu einem Podestplatz einige wenige zehntel Sekunden.
Am zweiten Tag der Meisterschaft lief dann alles nach Plan. Sammy kam als
Führender zum ersten Schießen und traf alle Scheiben. Auch bei den nächsten
beiden Schießeinlagen blieb er in Führung. Beim abschließenden Schießen
blieben dann 2 Scheiben stehen, sein härtester Verfolger trafen alle Scheiben.
Beide gingen deshalb zeitgleich auf die Abschlussrunde. An der ersten Steigung
ging dann Sammy wieder in Führung und gab diese auch nicht mehr ab.
Bei Richard Langenbahn lief es in diesem Jahr verletzungsbedingt nicht so gut.
Erstmals seit 2014 blieb er ohne Medaille bei den deutschen Meisterschaften.
Von seiner Verletzung die er sich bei dem Sommerbiathlon in Hofeld
zugezogen hatte, konnte er sich nicht erholen. Trotzdem trat er in Sprint mit
dem KK-Gewehr und dem Luftgewehr an. Dabei erreichte er mit dem KK-
Gewehr den 10. Und mit dem Luftgewehr den 13. Platz. Den geplanten Start
beim Massenstart LG musste er wegen starken Schmerzen absagen.
Am dritten Tag traten dann Sammy und Richard nochmals bei den
Staffelwettbewerben an. Allerdings lief es bei allen Staffeln des SVS nicht
besonders gut. Sammy belegte mit seiner Staffel den 8. und Richard den
12.Platz.




Erfolgreiche Teilnahme der Saarländischen Target Sprinter bei der Deutschen Meisterschaft in Suhl

Die DM Target Sprint wurde zusammen mit der ISSF Target Sprint World Tour mitten in der Innenstadt von Suhl durchgeführt. Erstmals ist der SVS  auch mit einer gemischten Jugendmannschaft angetreten. Nach dem Karriereende der ehemaligen saarländischen Nationalkader Athleten vor zwei Jahren, hat die Jugendmannschaft eindrucksvoll gezeigt, dass sie die Lücke zur nationalen Spitze wieder geschlossen hat. Obwohl die Startläuferin nach einem guten Beginn bei der zweiten Schießeinlage  einige Probleme hatte, belegte die gemischte Jugendmannschaft einen guten vierten Platz. Die herausragende Leistung aus saarländischer Sicht zeigte Tobias Reichert vom Biathlon Team Saarland. In einem packenden Schlussspurt hat er erst auf der Ziellinie den Kampf um Platz 3, hauchdünn um 0,1 Sekunden verloren. Zum Platz 2 fehlte ihm weniger als eine Sekunde.  Von den sechs teilnehmenden Athleten haben 4 die Finalläufe erreicht. Vitalina-Marie Berndt vom Biathlon Team Saar verpasste das Finale  äußerst knapp um 2 Sekunden. 5 der 6 saarländischen Teilnehmer haben bei dieser DM ihre persönliche Bestzeit teilweise erheblich verbessert.

Bei den nationalen und internationalen Wettkämpen zeigte sich, dass sich alle Nationen und Landesverbände im letzten Jahr erheblich weiterentwickelt haben.  Insbesondere in der Nachladetechnik wird mittlerweile um kleinste Verbesserungen gerungen. Unsere Sportler konnten dabei wertvolle Erkenntnisse gewinnen, die der Landeskader nach der Wettkampfsaison umsetzen wird.  Nachdem die Firma Walter im letzten Jahr ein neues Target Sprint Gewehr entwickelt hat, haben Feinwerkbau und Anschütz nachgezogen und ihre neusten Entwicklungen vorgestellt.

Bei der DM und der World Target Sprint Tour waren der Präsident der ESC, der Vizepräsident der ISSF und der Präsident des DSB anwesend. Auch der mehrfache Biathlon Weltmeister Erik Lesser hat alle Staffelwettkämpfe  interessiert verfolgt. Insgesamt Präsentierte sich die Disziplin Target Sprint kurzweilig, spannend und hochklassig.

Hier die Ergebnisse im Einzelnen

Name

Klasse

Platz Qualifikation

Platz Finale

Platz Finale Mannschaft

Langenbahn Richard

Herren III

3

10

 

Junk Joschua

Herren I

22

-

 

Diehl Jean-Luc

Junioren I

9

6

 

Reichert Tobias

Jugend m

6

4

4

 Ahner Manuel

Jugend m

12

12

4

Berndt Vitalina-Marie

Jugend w

13

-

4

 

                              

 

Richard Langenbahn wieder Deutscher Meister im Massenstart mit dem Luftgewehr

Nach 2014 ist es Richard Langenbahn wieder gelungen Deutscher Meister der Senioren im Massenstart mit dem LG zu werden.  Dabei begann für ihn die DM äußerst unglücklich. Mit 5 Fehlern bei der ersten Schießeinlage im Sprint KK waren schnell alle Medaillenhoffnungen in dieser Disziplin dahin. Trotzdem schaffte er noch die Qualifikation für den Massenstart KK.

 

Im Sprint LG lief es dann deutlich besser. Mit nur einem Schießfehler belegte er den dritten Platz. Platz 1-4 trennten nur 22 Sekunden.  Im Massenstart lagen nach den Schießeinlagen liegend 6-7 Schützen etwa gleich auf. Bei den beiden abschließenden Schießeinlagen stehend schoss Richard mit nur einem Fehler das beste Ergebnis des Tages und konnte auf der hart umkämpften letzten Runde den zweiten Platz belegen. Bei dem Massenstart mit dem Luftgewehr waren vor dem letzten Schießen wieder  mehrere  Schützen gleichauf.  Bei starken Windböen schoss Richard  sehr schnell und konnte mit nur einem Schießfehler mit ca. 10 Metern Vorsprung auf die letzte Runde gehen. An der dann folgenden starken Steigung kam es dann zu einem äußerst harten Laufduell um den ersten Platz, bei dem sich Richard gegen seinen Konkurrenten durchsetzen konnte. Unser Neuzugang Sammy Schu hatte bei seiner ersten DM etwas Pech. Beim Sprint belegte er trotz vieler Schießfehler einen sehr guten 12. Platz.  Bei dem Massenstart hätte er sogar den  4. Platz belegt. Wegen eines Regelverstoßes musste er aber disqualifiziert werden. Bei der Abschließenden Staffel belegte er mit Jannik Eichstädt und Jean Luc Diehl den 10. Platz.